Diabetikersocken für den Diabetischen Fuß

Auch bei der Sockenwahl sollte man als Diabetiker genauer hinschauen

Warum sollte man Diabetikersocken tragen?

Bei Menschen mit Diabetes besteht die Gefahr der Enstehung eines diabetischen Fußsyndroms. Dabei kommt es aufgrund von Schädigung der Nerven und Blutgefäße zu schlecht heilenden Verletzungen und Fußdeformitäten. Im schlimmsten Fall führt das diabetische Fußsyndrom letztendlich zu partiellen Amputationen oder gar einer Amputation des gesamten Fußes. Um dies zu verhindern, empfiehlt sich zum einen eine die tägliche Fußpflege und Fußinspektion. Zum anderen wird das Tragen von hochwertigen Diabetikersocken empfohlen. Diabetikersocken werden aufgrund Ihrer Materialbeschaffenheit im Volksmund auch häufig als Silberstrümpfe bezeichnet.

ACHTUNG! Achten Sie beim Kauf von Diabetikersocken unbedingt auf die Materialzusammensetzung der Socken. Hier sollte ein Vermerk wie etwa „silver integrated“, „Silber integriert“ o.Ä. auftauchen.

Hauptfunktionalität:

Besonders wichtig ist der silberhaltige Spezialgarn, da er der Diabetikersocke einige unverzichtbare Eigenschaften verleiht:

  • antibakteriell
  • infektionshemmend
  • geruchshemmend
  • waschbeständig
  • antifungizid
  • natürlich

Das natürliche Silber wird unsichtbar in den Futterfaden des Strumpfes eingelagert. Die Feuchtigkeitsabgabe der Haut löst beim Tragen den aktiven Austausch der Stoffe zwischen Faser und Haut aus. Dieser Austausch führt zu der erwünschten antibakteriellen Wirkung des „Silberstrumpfes“ und letztendlich zum Schutz vor bakteriellen Infektionen und Pilzinfektionen. Auch Geruchsbakterien werden durch das integrierte Silber bekämpft, wodurch es zu einer merklichen Abnahme an unangenehmen Gerüchen am Fuß kommt.

  • Eine handgekettelte Spitze sorgt außerdem für einen nahtfreien Zehenbereich und ist somit unerlässlich, um sockenbedingte Druckstellen an den Zehen zu verhindern.
  • Die Diabetikersocke sollte über einen ausreichend weiten Bund verfügen (keinen Gummibund), um den Unterschenkel nicht einzuschneiden oder einzuschnühren, da ansonsten die Fußdurchblutung aktiv behindert wird.

Weitere wichtige Funktionalitäten:

  • Diabetikersocken sollten darüber hinaus über hohe Hautverträglichkeit verfügen. Diese wird in der Regel durch einen hohen Naturfaseranteil gewährleistet.
  • Hohe Qualität und daraus resultierende Langlebigkeit der Socken sind ein Muss. Vorschneller Materialverlust und ein daraus resultierendes „Ausdünnen“ der Socke gefährden ansonsten die Fußgesundheit des Trägers.
  • Die Silberstrümpfe sollten regelmäßig waschbar sein (waschmaschinenfest), ohne ihre funktionellen Eigenschaften zu verlieren.
  • Die Farbwahl bleibt natürlich Ihnen überlassen. Der Vorteil von hellen Farben (z.B. beige) ist jedoch, dass sie eventuelle Verletzungen, insbesondere der Fußsohle, leichter bemerken.

Zusatzfunktionalitäten von Spezialdiabetikersocken:

Einige Diabetikersocken verfügen über zusätzliche Polsterungen, um den Fuß an besonders beanspruchten Stellen zu entlasten und so Druckstellenbildung zusätzlich vorzubeugen. „High-Tech-Diabetikersocken“ mit Gelsohlen, verstärkten Textilsohlen oder Sohlenverstärkungen an besonders bei Sport exponierten Stellen sind bei gründlicherer Recherche in spezialisierten Shops zu finden. Diese Produkte sind für gewöhnlich höher im Anschaffungspreis, können ihrem Träger jedoch häufig zu einem wesentlich angenehmeren und gesünderen Gehen oder Laufen verhelfen. Gerade für sportlich Aktive empfiehlt es sich einen Blick auf Sport-Diabetikersocken zu werfen.

Für Diabetiker, die häufig kalte Füße haben, lohnt es sich, Diabetikersocken mit zusätzlichem Materialzusatz wie bspw. Plüsch zu testen.

medixmind empfiehlt Diabetikersocken von LINDNER Socks

Sollten Sie sich für Diabetikersocken von LINDNER entscheiden, so profitieren Sie von über 100 Jahren technologischem Know-How im Bezug auf Herstellung und Funktionalität „made in Germany“. Dieser reiche Erfahrungsschatz, gepaart mit einem strikten Qualitätsmanagment ermöglicht es LINDNER, jedem noch so hohen Anspruch an Funktionssocken gerecht zu werden. LINDNER Diabetikersocken verfügen über sämtliche Funktionalitäten, welche für eine Diabetikersocke als unerlässlich gelten. Zudem Verfügt der Hersteller über eine Reihe von High-Tech-Diabetikersocken, welche besonderen Ansprüchen gerecht werden.

Händisch hergestellte Diabetikersocken haben den Vorteil, dass sie nahtfrei sind und einschnürende Gimmibändern vermeiden.

Das Wichtigste im Überblick

  • Diabetikersocken sind nahtfrei
  • Sie haben kein Gummiband am Bund
  • Baumwolle macht sie atmungsaktiv
  • Eingearbeitete Silberfäden können antibakteriell wirken
Weitere Themen ...